Kategorien
Umzug Basel

Häufig gestellte Fragen zum Umzug in Basel (FAQs)

Wie wähle ich ein Umzugsunternehmen aus?

Umzugsunternehmen bieten eine Vielzahl von Dienstleistungen zu unterschiedlichen Preisen an. Es ist eine gute Idee, mit verschiedenen Umzugsunternehmen zu sprechen, um deren Leistungen zu vergleichen. Fragen Sie Ihre Freunde und Nachbarn nach ihren Erfahrungen mit den Umzugsunternehmen, die sie benutzt haben. Nachdem Sie ein paar Namen von Umzugsunternehmen gesammelt haben, prüfen Sie, ob diese Mitglied in nationalen oder staatlichen Umzugsverbänden sind. Sie sollten sich auch bei Verbraucherorganisationen in Ihrer Region erkundigen.

Sollte ich die „Gelben Seiten“ verwenden, um meinen Möbelpacker zu finden?

Jeder kann in den Gelben Seiten inserieren, das bedeutet nicht, dass er lizenziert oder versichert ist – glauben Sie also nicht alles, was Sie lesen. Wenn ein Möbelspediteur seine Lizenznummer (DOT oder ICC) in seiner Anzeige angibt, überprüfen Sie diese zuerst. Bei zwischenstaatlichen Umzugsunternehmen können Sie diese Informationen auch online erfahren.

Was sind Umzugs-Broker und was machen sie?

Die meisten Makler (insbesondere diejenigen, die über das Internet arbeiten) besitzen keine eigenen LKWs oder Lagerhäuser wie traditionelle Umzugsunternehmen. Stattdessen sammeln sie eine Anzahlung oder eine Gebühr von Ihnen ein und arrangieren dann, dass Ihr Umzug von einem ihrer angeschlossenen Umzugsunternehmen durchgeführt wird.

Je nach dem Kaliber des Maklers sind einige der angeschlossenen Umzugsunternehmen möglicherweise nicht lizenziert. Makler sind gesetzlich verpflichtet, ihren Kunden ihre DOT-Zulassungsnummer, eine Kopie der FMCSA-Broschüre (Ihre Rechte und Pflichten bei einem Umzug), eine Liste der Umzugsunternehmen, mit denen sie zusammenarbeiten, und einen klaren Hinweis darauf, dass sie ein Makler für Umzugsdienstleistungen und kein Umzugsunternehmen sind, zur Verfügung zu stellen. Überlegen Sie sich genau, ob Sie mit einem Makler Geschäfte machen, der Ihnen diese Informationen nicht zur Verfügung stellt und Ihnen nicht die Identität des Umzugsunternehmens mitteilt, mit dem Ihr Umzugsgut transportiert werden soll.

Die Kaution oder Gebühr, die der Makler erhebt, basiert auf seiner Schätzung, wie viel Sie umziehen werden, basierend auf einer von Ihnen bereitgestellten Telefon- oder Internetumfrage. (Wenn der Möbelpacker nicht zu Ihnen nach Hause kommt, um Ihre Einrichtung zu begutachten, bevor er den Kostenvoranschlag erstellt, müssen Sie sich auf eine unangenehme Überraschung gefasst machen, wenn die endgültige Gebühr viel höher ausfällt als der ursprüngliche Kostenvoranschlag, der am Telefon oder im Internet erstellt wurde). In der Regel haben Sie bei der Inanspruchnahme eines Maklers nicht den gleichen Verbraucherschutz wie bei einem traditionellen Umzugsunternehmen. Und nachdem der Makler seine Kaution oder Gebühr kassiert hat, kann es schwierig sein, ihn dazu zu bewegen, Ihnen im Falle einer Reklamation oder eines Streits mit dem von ihm vermittelten Umzugsunternehmen zu helfen.

Wie sieht es mit Empfehlungsunternehmen und Lead-Agenturen aus – was machen sie?

Wenn Sie ein internetbasiertes Empfehlungsunternehmen oder eine Lead-Agentur beauftragen, werden Sie in der Regel nicht zur Zahlung einer Gebühr oder Kaution aufgefordert, da die Gebühr von dem Umzugsunternehmen generiert wird, das Ihre Lead- oder Empfehlungsinformationen erhalten hat. Wenn das Empfehlungsunternehmen Umzugsunternehmen empfiehlt, stellen Sie sicher, dass die Umzugsunternehmen von der FMCSA lizenziert sind, dass sie eine zufriedenstellende Bewertung haben und dass sie Mitglieder einer anerkannten nationalen Vereinigung sind.

Wie ist die Umzugsindustrie reguliert?

Die professionelle Umzugsindustrie ist für verschiedene Arten von Umzügen unterschiedlich organisiert und es wird Ihnen helfen, einen besseren Umzug zu haben, wenn Sie die Unterschiede verstehen. Zunächst einmal gibt es wichtige Unterschiede zwischen lokalen Umzügen (so genannte „lokale“-Umzüge, weil Ihre Sendung keine Staatsgrenzen überquert oder in den zwischenstaatlichen Handel gelangt), Fernumzügen (so genannte „internationale“-Umzüge, weil Ihre Sendung mindestens eine Staatsgrenze überquert und in den zwischenstaatlichen Handel gelangt, der von den Behörden des US-Verkehrsministeriums geregelt wird) und internationalen Umzügen.

Lokale oder innerstaatliche Umzüge werden von dem Bundesstaat geregelt (oder auch nicht), in dem der Umzug stattfindet. In etwa dreißig Bundesstaaten gibt es unterschiedliche Regulierungen (einige mehr als andere), der Rest ist unreguliert. Erkundigen Sie sich bei der Generalstaatsanwaltschaft Ihres Staates, ob Sie in einem regulierten Staat leben und welche Behörde in Ihrem Staat die Umzugsunternehmen beaufsichtigt. So ein Unternehmen ist zum Beispiel Jost Transport, Ihre Umzugsfirma Basel.